Ein­füh­rung ei­ner Zwei-Fak­tor Au­then­ti­fi­zie­rung

Neben einem Benutzernamen und einem Passwort ist heutzutage in vielen digitalen Bereichen eine weitere Sicherheitsmaßnahme erforderlich, um sich vor Angriffen von außen zu schützen.

Für einen weltweit führenden Anbieter von Nutzfahrzeugen und Transportlösungen hat die BITS bei der Einführung der zwei-Faktor Authentifizierung auf einem After-Sales-Portal unterstützt. Hierbei hat die BITS die Betreuung des Projekts bzw. die Projektleitung und das Architektur-Consulting übernommen.

BITS Cybersicherheit

Herausforderung

Die bestehende Registrierungskomponente für interne und externe Webzugriffe musste nicht nur mit Blick auf die aktuelle und zukünftige IT-Architektur sowie Konzernrichtlinien zur Informationssicherheit zukunftssicher angepasst werden, sondern auch den Anforderungen weiterer Konzernapplikationen mit externen Nutzerzugriffen gerecht werden. Dazu mussten die spezifischen Anforderungen aus ca. 50 Applikationen qualifiziert und in die Zielarchitektur übertragen werden.

Zusätzlich war der sportliche Zeitplan zu berücksichtigen, da das Projekt nicht verschiebbar war und zu einem festen Termin abgeschlossen werden musste.

  • Anpassung der bestehenden Registrierungskomponente mit Blick auf die aktuelle und zukünftige IT-Architektur sowie Konzernrichtlinien zur Informationssicherheit

  • Qualifikation spezifischer Anforderungen aus ca. 50 Applikationen und Übertragung in die Zielarchitektur

  • Einhalten des Zeitplans

  • Berücksichtigung der Anforderungen weiterer Konzernapplikationen

Realisierung

Die Kommunikation zwischen den BITS-Projektleitern und dem Kunden erfolgte in Form von Meetings und Workshops.
Im Rahmen von Architekturmeetings wurden mit den BITS-Experten technische Konzepte entwickelt und bewertet, welche vom Kunden bestätigt werden mussten.
Dafür wurden die Anforderungen an das Portal aus verschiedenen technischen Perspektiven analysiert, um Schnittstellen und Synergien mit der IT-Architektur des Auftraggebers zu erkennen. Im Zuge dessen wurden die jeweiligen Zuständigkeiten und Rollen festgelegt, um die Zielarchitektur optimal an den Konzernrichtlinien auszurichten.

Weiterhin wurden mit den BITS-Experten relevante Use Cases für den Fachbereich erarbeitet.

An dem Projekt arbeiteten 1-2 Projektmanager der BITS, sowie drei Personen aus dem Core Team. Zudem waren zehn weitere Applikationsverantwortliche und drei Ansprechpartner aus weiteren Fachbereichen involviert.

Projektrollen im Überblick

Die Experten/innen der BITS übernahmen folgende Rollen in diesem Projekt:

  • IT-Projektleitung

  • IT-Architektur

  • IT-Consulting/Beratung

KONTAKT

Mehr Informationen anfordern

Wenn Sie mehr Informationen zu diesem Thema oder zur BITS erhalten möchten, dann zögern sie nicht uns unverbindlich zu kontaktieren.

Wir stehen Ihnen hierbei sehr gerne für alle Themen zur Verfügung.

[email protected]

+49 (0)89 12158550

Sie können auch ein Termin direkt in unserem Kalender vereinbaren.

Weitere Themen

2024-02-13T10:15:43+01:00
Nach oben